© by Polskie Wydawnictwo Muzyczne (PWM)

Der Begriff aus den Geowissenschaften bezeichnet vegetationsfreie und unbewohnbare Gebiete. Barbara Buczek wählte ihn als Titel ihres äußert komplexen Werks für 89 Instrumente, welches sie 1974 fertigstellte. Beim Warschauer Herbst wurden einige Teile daraus uraufgeführt. Aber erst jetzt, mehr als 40 Jahre später, legt PWM das komplette Material in der Reihe „Sto na Sto“ neu auf. Das handschriftliche Autograph der Partitur haben wir digital gereinigt und neu gelayoutet. Das neu gesetzte Orchestermaterial umfasst mehr als 500 Seiten in sehr komplexer Notation.

RIP -- Dieter Schnebel